Schwerpunktmäßig wird neben der üblichen Feuerwehrausbildungsgrundlage bei der FF Bramfeld auch das Fachwissen in den Bereichen
„ Baulicher Brandschutz „ und „ Objektkunde „ ausgebildet.

In diesem Jahr wurde besonders auf den baulichen Brandschutz und auf die Organisation in Pflegehäusern eingegangen.
Die Ausbildung setzte sich zusammen aus einem theoretischen und einem objektbezogenen Teil.
Aufgrund der großen Nachfrage bei unseren Wehrmietgliedern, wurden an jeweils zwei Samstagen die Ausbildungsgrundlagen vermittelt.
Um eine anschauliche Ausbildung gestalten zu können, wurde uns durch die freundliche Unterstützung der Betreiber der Pflegehäuser Max Brauer und Theodor Fliedner in Hamburg - Bramfeld, die Möglichkeiten geschaffen die Örtlichkeiten kennen zulernen .

Unter “ Baulichen Brandschutz „ wurde besonders die Flucht - und Rettungswege und Brand - und Rauchabschnitte in Pflegehäusern besprochen. Anhand von Planungsunterlagen und baulichen Anforderungen der o.g. Pflegehäuser, konnte im Detail einsatztaktische Maßnahmen besprochen und vermittelt werden.
Der zweite Schwerpunkt unserer Ausbildung lag bei der Ortsbesichtigung der Häuser. Dabei wurden besonders die Anfahrtsmöglichkeit und die Organisation der Pflegehäuser betrachtet.


Um das vermittelte Fachwissen über baulichen Brandschutz anschaulich darzustellen, konnten die brandschutztechnischen Einrichtungen in den Häusern betrachtet werden. Dabei wurde besonders die feuerwehrtechnische Einrichtungen und die örtlichen Brand - und Rauchschutzzonen begutachtet.
Neben der Unterweisung durch die jeweilige Hausverwaltung und Pflegepersonal, wurde uns der Umgang mit pflegebedürftigen Personen und den jeweiligen örtlichen Gegebenheiten vermittelt und gaben uns neue Erkenntnis in den Organisationsablauf in Pflegehäusern und unserer Feuerwehrtätigkeit.

 

Fazit

Zusammenfassend erhielten wir die Einsicht, dass eine Auseinandersetzung mit feuerwehrtaktischen Maßnahmen und den örtlichen Gegebenheit und dabei besonders bei Objekten in Form von Pflegehäusern, bei allen Teilnehmern eine gewisse andere Ansichtsweise gegenüber den sog.“ alltäglichen Einsatzlagen“ ergeben hat.

 

 

Gruppenbild vor dem Max Brauer Pflegehaus
Gruppenbild vor dem Theodor Fliedner Pflegehaus

 

Verfasser : HBM Jan Jürgensen
Datum : Oktober 2004