Osterfeuer am 23.04.2011

Liebe Bramfelderinnen, liebe Bramfelder,
bald ist es wieder soweit. In den Geschäften liegen nun schon etwas länger die bunten Ostereier und nun kommen auch wir so langsam in Osterstimmung.
Deshalb möchten wir Sie auch dieses Jahr herzlich zu unserem alljährlichen Osterfeuer am 23. April um 18:00 Uhr einladen. Wie aus den letzten Jahren bekannt, möchten wir Sie auch dieses Jahr zu diesem besonderen Event für die ganze Familie auf der „Fuchswiese“, zwischen „Im Soll“ Ecke „Reembusch“ und der „Heukoppel“, gegenüber von Penny, begrüßen. Für das leibliche Wohl wird von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld gesorgt. Für eine nette, gemütliche Atmosphäre sorgt das Musikkorps der FF-Bramfeld.

Freiwillige Feuerwehr Bramfeld Förderverein e.V.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Hinweis:
Leider dürfen wir kein Holz zum aufstapeln des Holzberges annehmen!
Das Mitführen von Flaschen und Lebensmitteln ist nicht gestattet! 

Marktplatzgalerie Bramfeld - Wir waren schon da

Am Donnerstag, den 31.03.2011 hat sich die FF Bramfeld mit einer 12 köpfigen Abordnung es sich nicht nehmen lassen, bereits vor Eröffnung die neue Marktplatzgalerie Bramfeld genauestens unter die Lupe zu nehmen.

Die Besichtigung erfolgte paralell mit einer großen Abordnung von BRAIN, jedoch wurden die Gruppen, aus Gründen verschiedener Interessen geteilt.
Zunächst wurden die Sicherheitsinstallationen begutachtet. Neueste Technik in Sachen vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz waren hier angezeigt. Kompetente Haustechniker und der Haussicherheitsdienst ergänzen die Sicherheitsstandards. Selbst die digitale Funktechnik der Feuerwehr wurde berücksichtigt und gleich ausprobiert.
Weiter wurden die Außenanlagen sowie das Parkdeck unter Augenschein genommen. Dies führte uns direkt in die Büroräume des Centermanagements und der Haustechnik.
Nach einer kleinen Stärkung ging es dann weiter in den inneren Bereich der Shoppingmall. Zu unserem Erstaunen waren hier die Unterschiede recht groß. Die einen Geschäfte machten den Eindruck, als könne man sofort eröffnen. Bei anderen lehnten sogar noch die Bodenfliesen hochkannt an der Wand und es wartete viel arbeit.
Als Geheimtipp: Stellen Sie sich bitte in die Mitte (Eingang Herthastraße) der Shoppingmall und sie können je nach Etage alle dort ansässigen Geschäfte einsehen. Keine Suche mehr auf Hinweisschildern, wo sich welches Geschäft befindet.
Alles in allem war es eine gelungene Begrüßung von neuen Nachbarn. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei Herrn Brunke als Centermanager und bei seinen Kollegen der Haustechnik bedanken.

Sven Kasch und Andreas Dubbe sowie ein Mitarbeiter der Haustechnik bei der Übergabe der Centerunterlagen
Die Abordnung der FF Bramfeld mit den Haustechnikern sowie Herrn Brunke

 

Das Center von innen

Neues Fahrzeug für die FF Bramfeld

Am Samstag, den 07.05.2011 war es endlich soweit. Nachdem man im September 2009 schweren Herzens das Dekontaminationsfahrzeug, kurz DMF (oder böse Zungen behaupteten gar „Streuwagen“), aus Altersgründen abgeben musste, ist ein Teil unserer Ausrüstung wieder vollständig. Der GW Dekon-P konnte endlich in den Dienst der FF Bramfeld übernommen werden.

Die Ausrüstung, überwiegend gleich mit der des DMF, wurde am 07.05.2011 durch engagierte Kameraden unserer Wehr in Kooperation mit der FF Alsterdorf (an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön), dem Bereichsführer Alstertal und dem AK F03 überprüft, auf- und abgebaut und verladen.
Somit ist ein Teil unserer wichtigen Aufgabe, die Gefahrenabwehr im atomaren, biologischen und chemischen Bereich, nach fast 2 Jahren zwangspause wieder einsatzbereit. Diese Aufgabe wurde bislang von einer anderen Einheit wahrgenommen. Die in dieser Komponente ausgebildeten Kameraden, darunter echtes Fachpersonal, freuen sich, das theoretische Wissen nun endlich auch wieder in praktischen Übungen anzuwenden.

Das Fahrzeug wird zwar künftig leider nicht am Standort der FF Bramfeld stehen können da die Remise zu klein ist, doch daran arbeiten wir mit Hochdruck, um Budgetverantwortliche in diesem Bereich zum Aufbau einer weiteren Remise am Standort zu bewegen. Man muss halt nur Zeit mitbringen oder einen Investor.

Die Froschbären der Kita Hegholt zu Besuch bei der FF-Bramfeld

froschbaeren

Am Sonntag, den 08. Mai 2011, hatten die Froschbären der KiTa Hegholt das besondere Vergnügen, die Freiwillige Feuerwehr Bramfeld hautnah erleben zu können. Daher noch einmal ein herzliches Dankeschön an Gero Nolde, der selbst Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld ist, und seiner Frau Alex (die Eltern von René), die uns diesen Besuch ermöglicht haben.
Die Kinder hatten riesigen Spaß und die Möglichkeit, sich durch das Benutzen der Handspritze auch selbst wie ein Feuerwehrmann zu fühlen:

froschbaeren
 
froschbaeren
froschbaeren
 
froschbaeren

Und mit der richtigen Kleidung, sowieso gar kein Problem!

froschbaeren
 
froschbaeren">

Das Löschfahrzeug wurde eingehend inspiziert und von allen Seiten, sowie von innen begutachtet.

froschbaeren
 
froschbaeren

Wie die Kinder erfahren konnten, bringt es so ein Einsatzfahrzeug auf gut 15 Tonnen Gewicht, das ist ungefähr 10 x so viel wie ein PKW. Die Löschfahrzeuge haben selbst nur verhältnismäßig kleine Wassertanks mit einer ca. Füllmenge von 1.600 Litern. Das Löschwasser für die Brände erhält die Feuerwehr durch die überall vorhandenen Wasserhydranten.

Die Versuchung, das Blaulicht und die Sirene einzuschalten war auch bei den Erwachsenen groß, aber leider nicht gestattet!

froschbaeren>

Der Feuerwehrnachwuchs ist in jedem Fall gesichert und wir kommen gerne wieder vorbei.

Vielen Dank für diesen schönen Vormittag und bis zum nächsten Mal,

die Froschbären der KiTa Hegholt, Hamburg

Doppeljubiläum

Ein halbes Jahrhundert im Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld.
Eine starke Leistung ! Darüber hinaus noch ein großes Engagement auf Landesebene der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg und der Jugendfeuerwehr Hamburg:

Die Jubilare Kay Raschmann und Marcel Steinhäuser (v.l.n.r.)

Kay Raschmann und Marcel Steinhäuser konnten beide jüngst auf ihr 25. Dienstjubiläum zurückblicken. Dies musste natürlich gefeiert werden.
Am Samstag, den 04.06.2011 wurden beide Jubilare standesgemäß mit einem Löschfahrzeug abgeholt und zum Feuerwehrhaus gefahren. Kurz vor Eintreffen wurde selbiges durch das Martinshorn eingeleitet.
Am Feuerwehrhaus selbst standen bereits die Kameraden der Einsatzabteilung, der Ehrenabteilung der Jugendfeuerwehr Spalier und empfangen die beiden Kameraden nebst Wehrführung. Dazu spielte das Musikkorps der FF Bramfeld und den Augen vieler zahlreich erschienen Gäste.

Nach der Ansprache des Wehrführers gab es für beide natürlich Geschenke der Wehr. Im Anschluss nahm der Bereichsführer-Vertreter Alstertal Peter Wegemer die Ehrung vor. Beide Kameraden wurden mit der Feuerwehr-Verdienstmedaille der 2.Stufe ausgezeichnet. Aber auch Peter hatte Präsente von den Kameraden des Bereiches Alstertal sowie die besten Wünsche überbracht.
Als Überraschungsgast trat dann noch der Bildner Herold (vielen bekannt unter „Scherner“) auf. Er überbrachte den beiden Kameraden noch ein ganz persönliches Geschenk und bedankte sich für die jahrelang gute und freundschaftliche Zusammenarbeit.

Marcel und Kay bedankten sich beide und waren doch sichtlich gerührt, was sich in den Dankesworten wiederspiegelte. Nachdem alle Ansprachen gesprochen und alle Geschenke überbracht wurden, konnte das Buffet eröffnet werden. Nach einem reichhaltigen Essen wurden viele interessante Gespräche geführt und der Abend ist gemütlich ausgeklungen.

Marcel und Kay, die Kameradinnen und Kameraden der FF Bramfeld wünschen Euch nochmal von Herzen alles Gute zum Jubiläum.
PS: Und macht Euch schon mal Gedanken für 2026

Jubilar Marcel Steinhäuser mit Bereichsführer-Vertreter Peter Wegemer, Wehrführer Sven Kasch und dem 2. Jubilar Kay Raschmann (v.l.n.r.)
Aussen die beiden Jubilare Kay Raschmann und Marcel Steinhäuser mit der Wehrführung Andreas Dubbe und Sven Kasch